Pfadfinder Stamm Vasqua

Boppard am Rhein

Bopparder Pfadfinder in Israel

In den Osterferien besuchten die Pfadfinderinnen und Pfadfinder des Stammes Vasqua erneut ihre Freunde von den „Orthodox Scouts of Jaffa“ in Tel Aviv. Die bereits vierte Begegnung zwischen den Boppardern und den christlich-arabischen Pfadfindern aus Jaffa stand unter dem Motto „Zwischen Davidstern und Halbmond – Die Situation der Christen im Heiligen Land“. Bereits im Vorfeld der Reise setzten sich die Teilnehmer intensiv mit diesem Thema auseinander. Das Programm vor Ort war entsprechend weit gefächert: Neben einem Besuch biblischer Stätten wie Nazareth, Jerusalem und dem See Genezareth stand auch der Besuch einer Moschee und einer Synagoge auf dem Programm. Besonders bewegend war der Besuch der Holocaustgedenkstätte Yad Vashem. In Bethlehem und Jericho erlebten die Vasquaner dann die Situation der Palästinenser in den von Israel besetzten Gebieten. Am Ende durfte aber auch ein Besuch am Toten Meer nicht fehlen.
Während ihres Aufenthalts waren die Pfadfinderinnen und Pfadfinder in Gastfamilien untergebracht und konnten so Land und Kultur aus nächster Nähe kennenlernen.
Der nächste Besuch der israelischen Pfadfinder in Deutschland ist bereits für 2017 geplant, wenn im Sommer das nächste Bundeslager des VCP in Wittenberg stattfindet.

Stamm Vasqua in Israel